Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

(02) Eröffnungskonzert MDR-Sinfonieorchester

MDR-Sinfonieorchester  

Domplatz 7
06217 Merseburg

Tickets from €29.00 *
Concession price available

Event organiser: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

MDR-Sinfonieorchester
Dennis Russell Davies Dirigent

Anton Bruckner (1824–1896)
Sinfonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische« (1. Fassung 1874)

»Für Bruckner«, sagt Dennis Russell Davies, »braucht man Geduld. Aber wenn man diese
Geduld aufbringt, sind die Schätze, die in dieser Musik versteckt sind, wirklich enorm.« Es gibt wenige
Dirigenten, die wie er alle Bruckner-Sinfonien in sämtlichen vorhandenen Fassungen aufgeführt
haben: »Ich hatte Gelegenheit, jedes Jahr in St. Florian zu dirigieren, wo Bruckner mehrere Jahre
Organist war und bekanntlich auch begraben ist. Wenn man seine Sinfonien in dieser Akustik spielt,
lernt man schnell, was Bruckner eigentlich gewollt hat.« Zur Eröffnung des MDR-Musiksommers widmet
sich der Bruckner-Experte der »romantischen« Vierten Sinfonie: einem majestätischen Klangfresko
samt »Waldesrauschen« und »Vogelgesang« (Bruckner), in dem es viele Schätze zu heben gibt.


In Kooperation mit der Stadt Merseburg sowie im Rahmen des Schlossfestes

Event location

Dom
Domplatz 7
06217 Merseburg
Germany
Plan route

Der Merseburger Dom hat sich schon lange als Veranstaltungsort für Konzerte bewiesen. Nicht nur wegen seiner Akustik, sondern auch die Orgel ist von größter Bedeutung. Sie wurde um 1700 erbaut und zählt zu den größten romantischen Orgeln Deutschlands. Hier fand 1856 die Uraufführung des Stückes „Präludium und Fuge über den Namen B-A-C-H“ von Franz Liszt statt.

Der Sakralbau, dessen Baubeginn im Jahr 1015 belegt ist, beherbergt eine Fürstengruft, in der die wettinische Sekundogenitur Sachsen-Merseburgs untergebracht ist. Zu sehen gibt es unter anderem auch ein ehemaliges Altarretabel von Lucas Kranach der Ältere, einer der bedeutendsten deutschen Renaissancemaler.

Der Merseburger Dom liegt direkt an der Saale und kann vom Bahnhof Merseburg, sowie der nahe gelegenen Straßenbahnhaltestelle „Merseburg/Zentrum“ bequem zu Fuß erreicht werden. Etwa zehn Minuten Fußweg sind hier von Nöten.

Terms and conditions

Wichtige Hinweise für Konzertbesucher*innen
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben statt. Bitte informieren Sie sich daher vorher über die geltenden Corona-Beschlüsse des jeweiligen Bundeslandes.

Die 3-G-Regelung ist aktuell nicht mehr aktiv.

Eine Kontaktverfolgung ist nicht mehr notwendig, doch es wird empfohlen, die Corona-Warn-App zu nutzen.